Autismus Hamburg e.V. und autSocial e.V. freuen sich, den nächsten gemeinsamen Fachtag anzukündigen:

„Potentiale entwickeln – Empowerment von Anfang an“

 

Weitere Infos folgen!

Die Bücher aus der Buchreihe „Praxis Frühförderung Autismus“ von Anabel Cornago sind  hier im Online-Shop erhältlich!

Bisher erschienen:

04/2022 „Practical Guide: Early Intervention for Autism“, Vol. 1 „Perception„, 11,80 €  plus shipping-
order here

09/2021 „Praxis Frühförderung Autismus – Bd. 4 Handmotorik„,  18,80 € zzgl. Versand, Rezension Bd. 4 Handmotorik
03/2020 „Praxis Frühförderung Autismus – Bd. 3 Interaktion und Spiel„,  19,80 € zzgl. Versand, Rezension Bd. 3 Interaktion und Spiel
05/2019 „Praxis Frühförderung Autismus – Bd. 2 Emotionale Kompetenz„,  17,90 € zzgl. Versand, Rezension Bd. 2 Emotionale Kompetenz
04/2018 „Praxis Frühförderung Autismus – Bd. 1 Wahrnehmung„,  11,80 € zzgl. Versand, Rezension Bd. 1 Wahrnehmung

 

Autismus Hamburg e.V. lädt in Kooperation mit der Grund- und Stadtteilschule Alter Teichweg
am Mittwoch, 10. Mai 2023 von 19.30 – ca. 21.30 Uhr ein
zum Vortrag von Julian Leske:
„Autismus – ein autobiografischer Alltagsbericht“
Julian Leske ist 30 Jahre alt, Verwaltungsangestellter, Asperger-Autist mit später Diagnose,
Nach dem Vortrag gibt es ausreichend Zeit für Fragen und Diskussion.
Der Eintritt ist frei!
Wir freuen uns immer über eine kleine Spende https://www.autismushamburg.de/spenden/
+++ Bitte verbindlich bis zum 5.5.2023 anmelden – per Mail an autismushamburg@email.de +++
Der Vortrag findet statt im Kulturhof Dulsberg, Alter Teichweg 200, 22049 Hamburg
Wir freuen uns auf viele Anmeldungen und ein persönliches Wiedersehen!
Liebe Grüße sendet
das Team von Autismus Hamburg e.V.

Der Online-Vortrag ist leider ausgebucht!

Judith Hack hält den Vortrag erneut am 8. Mai 2023 im ZAK Hannover https://www.zak-hannover.de/

Online-Vortrag am 12.4.2023 von 19.00 – 21.00 Uhr anlässlich des Welt-Autismus-Tages, Flyer „Autismus und die Frage der inneren Haltung“

Anmeldung an autismushamburg@email.de bis zum 11.4.2023.

Die Teilnehme ist kostenfrei – der Elternverein freut sich immer über eine kleine Spende:) Hier geht es zum Spendenbutton

Anmeldung an autismushamburg@email.de

Zu Judith Hack:

Dipl. Sozialarbeiterin (FH)

aut.In Autismusbegleiterin

Heilpraktikerin (Psychtherapie)

Konfliktcoach

„Als Mutter eines autistischen Sohnes beschäftige ich mich seit vielen Jahren intensiv mit dieser Thematik und erlebe in meinem Umfeld immer wieder mit welchen alltäglichen Belastungen, Schwierigkeiten und Vorurteilen Eltern mit Kindern aus dem Autismus-Spektrum konfrontiert sind.

Durch meine Zertifizierung als Konfliktcoach, habe ich mir hier unter anderem zum Schwerpunkt gemacht, die Themen „Positiver Umgang mit Konflikten und Wut“ und „Autismus-Spektrum-Störung“ miteinander zu kombinieren, um damit Betroffenen, Angehörigen, Fachleuten und Interessierten neue Blickwinkel und Handlungsmöglichkeiten zu eröffnen. Auch die Themen Psychoedukation und Selbstfürsorge liegen mir in diesem Zusammenhang sehr am Herzen.“

Zum Vortrag:

„Die Erziehung, Begleitung und Förderung autistischer Kinder stellt an alle am Prozess Beteiligten
besondere Herausforderungen, die sie nicht selten an ihre persönliche Belastungs und
Toleranzgrenze bringen. Auch wenn sich viele Menschen im Alltag als „tolerant“ bezeichnen
würden, reagieren sie im Umgang mit autistischen Personen häufig irritiert, genervt, gestresst,
verständnislos oder auch gereizt, obwohl sie sich eigentlich innerlich überfordert, ohnmächtig und
hilflos fühlen. Ihr daraus resultierendes Verhalten spiegelt gleichzeitig auch ihre innere Haltung
gegenüber dem autistischen Menschen wider und trägt dabei häufig (unbewusst) zu einer weiteren
(zwischenmenschlichen) Eskalation bei, so dass sie damit selbst zu einem Teil der
Herausforderung werden. Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen und dauerhaft handlungsfähig
zu bleiben, erscheint es deshalb zentral, die eigene Grundhaltung immer wieder neu zu überdenken
und selbstkritisch zu hinterfragen.

Dieser Vortrag hat das Ziel, den Teilnehmer*innen zu veranschaulichen, wie wichtig die
innere Haltung für die eigene Rolle (als Elternteil, Angehörige/r oder Fachkraft) und auch den
Entwicklungsprozess des autistischen Kindes ist und gibt weiterhin einen (kleinen) methodischen
Einblick, um die eigene Haltung zu reflektieren und zu überarbeiten.“

Wir laden herzlich ein zu unserem Online-Vortrag am Do, 2. März 2023
„Unterm Radar – Mädchen im Diagnose-Dschungel“  mit Renate Götze ein, s. auch Flyer  Mädchen im Diagnose-Dschungel .
Renate Götze ist Juristin, Referentin, aktives Mitglied bei Autismus Hamburg e.V. und Mutter einer jungen erwachsenen Autistin.
Frauen und Mädchen werden viel zu oft übersehen. Die weibliche Ausprägung der Symptome führt zum Vorenthalten der erforderlichen Unterstützung, auf Fehldiagnosen folgen unpassende Hilfen.
Betroffene Frauen und Mädchen und ihre Angehörigen haben oft eine jahrelange Odyssee durch Arztpraxen hinter sich, ehe sie „erkannt“ werden.
Warum ist das so? Was muss sich ändern, damit auch autistische Mädchen frühzeitig
die richtige Diagnose und passende Unterstützung bekommen?
Zeit: 19.00 – 21.00 Uhr über Teams
Kostenfrei
Anmeldung bis zum 1.3.2023 bitte an autismushamburg@email.de
Der Link wird einen Tag vorher geschickt!
Das Team von Autismus Hamburg e.V. freut sich auf viele Anmeldungen
Liebe Eltern, liebe Autismus-Interessierte,
wir freuen uns sehr, Euch und Sie zum Online-Vortrag am Do, 17. November 2022 von 19 – 21.30 Uhr mit Inez Maus mit dem Titel „Geschwister von Kindern mit Autismus“ einzuladen. Der Vortrag findet über Zoom statt. Der Link wird am 16.11. an die Angemeldeten verschickt.
Familien mit Geschwisterkindern kennen das. Das Kind mit Autismus nimmt sehr viel Aufmerksamkeit, Zeit und Kraft in Anspruch. Und das mitunter nicht nur phasenweise. Geschwisterkinder kommen da auch mal zu kurz. Wie schaffen wir es, allen Kindern gerecht zu werden, wie können wir mit den Geschwisterkindern über diese Problematik sprechen? Zusammen mit Frau Maus wollen wir nach Lösungen suchen.
Über die Referentin Inez Maus: (https://www.inez-maus.de/)
Inez Maus ist Biochemikerin und Mutter eines autistischen Sohnes; selbstständige Referentin, Autorin (u. a. Kohlhammer: „Geschwister von Kindern mit Autismus“) und Lektorin zu autismusspezifischen Themen
Über den Vortrag:

Der Vortrag sensibilisiert für die Bedürfnisse der Geschwister eines autistischen Kindes. Er zeigt auf, wie es gelingen kann, dass sich Geschwister als gleichwertige Familienmitglieder wahrgenommen fühlen und dass sie nicht Gefahr laufen, an den Rand der Familie gedrängt zu werden.

Schwerpunkte:

  • Wie können Geschwister über Autismus aufgeklärt werden?
  • Wie können eskalierende Situationen verhindert und Geschwister emotional gestärkt werden?
  • Welche Möglichkeiten für familiäre Nachteilsausgleiche gibt es?
  • Wie gelingt der Umgang mit (ausgewählten) autismustypischen Besonderheiten?

Für Fachkräfte komplementiert der Vortrag symptombezogenes Fachwissen, indem er die Einsicht vermittelt, wie weitgreifend Autismus das soziale Umfeld beeinflusst.

Dauer Vortrag:
19.00 Uhr          Beginn
ca. 20.00 Uhr   kleine Vortragspause ( 5- 10 Minuten)
bis 21.00 Uhr   Vortrag, anschl. Zeit für Fragen und Diskussion
21.30 Uhr          voraussichtliches Ende der Veranstaltung
Kosten:
Keine. Wer kann, der darf uns gern eine kleine Spende zukommen lassen, ganz einfach über unseren Spendenbutton https://www.autismushamburg.de/spenden/
Anmeldung:
Bitte bis zum 15. November 2022 eine Mail an autismushamburg@email.de Wir gehen nach dem Eingang der Anmeldungen. Es können maximal 99 Personen teilnehmen (vorgegeben durch die Referentin).
Wir freuen uns sehr über viele Anmeldungen!

Der Fachtag „Werd‘ doch mal erwachsen – Junge Autist*innen zwischen Selbständigkeit und Unterstützungsbedarf“ hat stattgefunden.

Wortwolken zu den Fragen:

 

 

Programm  und Anmeldebogen und Zeitplan und Datenschutzerklärung

Save-the-Date Fachtag Werd‘ doch mal erwachsen 05.11.2022

Referent*innen sind:

Diana Will, Thema „Pubertät und Sexualität bei Jugendlichen im Autismus-Spektrum
Dr. Andreas Riedel, Thema „Freundschaft und Zugehörigkeit – menschliche/autistische Bedürfnisse
Christiane Arens-Wiebel, Thema „Ich bin jetzt unter anderer Adresse zu erreichen
Martina Steinhaus, Thema „Wie fühlt sich Liebe an? Freundschaft, Sexualität und Partnerschaft bei (jungen) erwachsenen Menschen mit Autismus
sowie
Autist*innen im Interview zu den Themen „Ausbildung/Arbeit“ und „Freundschaft
Fragen bitte an fachtag-erwachsenwerden@email.de

Praktische Orientierungshilfe, administrative Begleitung, psychosoziale Betreuung für Schutzsuchende aus der Ukraine mit autistischen Kindern

Welche Hilfe wird angeboten:
+ Erstberatung als Orientierungshilfe
+ Übersetzen und Ausfüllen von Anträgen
+ Vermittlungshilfe zu Kinder- und Jugendpsychiater, Schule, Kita, Therapie etc.

Jeden Dienstag persönlich von 12 – 14 Uhr in der Wexstraße 27 in Hamburg. Bitte vorher anmelden über os-bauer@web.de

Flyer Angebot deutsch und Flyer Angebot russisch

Die Beratung wird durchgeführt von Olga Steinepreis-Bauer, Autismus-Fachberaterin.

Selbsthilfegruppe mit psychologischer Beratung, Flyer deutsch und Flyer russisch/ukrainisch

Das Angebot wir finanziert von der BürgerStiftung Hamburg         

 

 

Am Sa, 4. Juni 2022 bieten von 14 – 18 Uhr wir einen Comic-Workshop mit Robin Schicha an.

Für wen geeignet?
Für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre, gern auch Geschwisterkinder. Es können max. 10 Kinder teilnehmen.
Inhalt des Kurses:
Der Kurs hat 4 Unterrichtsstunden, also 4 x 45 Minuten. Nach 90 Minuten ist eine Pause, in der die TN eine Kleinigkeit essen und trinken können – bitte selbst mitbringen!
Robin vermittelt eine Einführung in das Zeichnen von Superhelden-Figuren. In diesem Workshop stehen Superman, Batman, Spiderman u.v.m. im Mittelpunkt. Robin Schicha vermittelt den Teilnehmern erste Grundkenntnisse und bietet den Jugendlichen einen Rahmen, in dem sie ihre eigenen Stärken entdecken können. Vorkenntnisse oder eine besondere künstlerische Begabung sind nicht notwendig. Die Teilnehmenden werden in kleinen Schritten angeleitet, eigene Zeichnungen zu erstellen und sich kreativ auszuprobieren.
In dem Workshop besteht die Möglichkeit, dass die Teilnehmer ihre selbst angefertigten Zeichnungen oder Comics mit Robin besprechen.
Teilnahmegebühr:
15 € pro Kind
Anmeldung:
bitte bis zum 25. Mai 2022 eine Mail an autismushamburg@gmx.de